Back to Top

Ev. Kindertagesstätte St. Georg Eisdorf/Willensen

   

Jahreshauptversammlung unseres Kindergartenfördervereines

In der diesjährige Jahreshauptversammlung unseres Kindergartenfördervereines konnte wieder einmal die gute Zusammenarbeit zwischen Fördervereinsmitgliedern, Erzieherinnen und der Elternschaft in unserer Kindertagesstätte gelobt werden.

Nur so - durch die aktive Mitarbeit aller Beteiligten - ist es möglich 2 Basare im Jahr ,diverse Feste , Gottesdienste und andere gemeinsame Aktivitäten zu feiern und durch Kuchenbuffet oder Würstchenverkauf so manchen Euro für den Etat des Kindergartenfördervereins zu erwirtschaften.

So freuen wir uns ein  Fahrzeug für den Spielplatz, Kindergartenwerkzeuge für unser neues Hochbeet und eine Schaukel für unseren Bewegungsraum von diesen Mitteln anschaffen zu können.

Vielen Dank allen fleißigen Helfern, die dies möglich gemacht haben.

Der 2. Teil der Sitzung galt unserer 1. Vorsitzenden Tanja Guttmann. Frau Guttman verabschiedet sich nach 6 Jahren intensiver Begleitung unseres Kindergartens als 1. Vorsitzende im Kindergartenförderverein. Uns bleibt dir ganz herzlich "Danke" zu sagen und dir alles Gute für viele neue, geplante Wirkungsfelder zu wünschen. Vielen Dank Tanja

FVereinJHV2015 01

Gleichzeitig freuen wir uns über die Wahl einer neuen 1. Vorsitzenden. Frau Sinram erklärte sich bereit als neue Frontfrau unseren Kindergartenförderverein zu vertreten. Prima. - Wir haben wieder ein "Tolles Team" und viele Ideen, die wir für unsere Kinder in der ev. Kita St. Georg verwirklichen wollen.

FVereinJHV2015 02

Teamfortbildung zum Thema "Übergänge gestalten" mit der Krippenfachberaterin Sivia Rümenapp

Team Fortbildung

Veränderungen gehören zum Leben! Sie begleiten uns als Baby, als Kind und als Erwachsener-  ein ganzes Leben lang!

Einige dieser  Übergänge erfahren Kinder auch in unserer Kindertagesstätte St. Georg.

Etwa wenn sie erstmalig

  •  als kleines Kind in die Krippe oder den Kindergarten kommen,
  •  als Krippenkind in die Regelgruppe wechseln oder
  •  als wenn aus dem Kindergartenkind ein Schulkind wird.

Diese unsichtbaren  Wechsel wertschätzend und angstfrei für Kinder und Eltern zu begleiten damit beschäftigte sich unser Team 20 Arbeitsstunden lang unter der fachlichen Begleitung der Krippenfachberaterin Silvia Rümenapp aus der Konsultationskindertagesstätte "Baumhaus" in Göttingen.

Wir freuen uns über ein gemeinsames, stimmiges Endresultat , welches wir Ihnen gern in einem Elterngespräch oder einem anstehenden Übergang Ihres Kindes genau erläutern wollen.

Fragen Sie uns! Wir kommen gern mit Ihnen ins Gespräch !

Ihre päd. Mitarbeiterinnen aus der ev. Kita St. Georg

Kalender brachten der Kita Eisdorf Glück

Kita Apotheke Gittelde

Kristina Porkiefke (li.) freute sich über das große Geschenk der Kinder, Sarah Jentsch und Andrea Stewers-Schubert (re.) über die große Spende. Foto: Bordfeld

Dass Kalender auch viel Glück bringen können, stellte die St. Georg-Kindertagesstätte in Eisdorf fest. Kristina Porkiefke, Filialleiterin der Gittelder Apotheke, war mit einem inhaltsreichen Flachgeschenk gekommen. In einem Umschlag befanden sich 655 €, die um den Jahreswechsel eingenommen wurden. Denn die St. Barbara-Apotheke verschenkte traditionsgemäß wieder hübsche Kalender und hatte gleichzeitig eine Spendendose aufgestellt, deren Inhalt an die Kita in Eisdorf gehen sollte. Und genau darin befand sich am Ende diese stolze Summe. Als die Leiterin der Kita, Andrea Stewers-Schubert, hörte, dass sich Besuch angekündigt hatte, der eine große Gabe übereichen wollte, gab sie diese Neuigkeit gleich an die Mädchen und Jungen sowie den Förderverein weiter. Die malten als großes Dankeschön einen freundlichen Schutzengel, den sie voller Freude Kristina Porkiefke überreichten. Und mit nicht weniger freudigem Lächeln war die zweite Vorsitzende des Fördervereins, Sara Jentsch, gekommen. So waren viele strahlende Gesichter zu sehen. pb

"Hast du Töne" - ein Musikprojekt mit Martin Hampe

Musik Mit Martin Hampe

Seit Dezember des letzten Jahres gibt es in unserer Kita wieder ein 3 monatiges Musikprojekt mit dem Musiktherapeuten und -pädagogen Martin Hampe.

Unsere 4-6 jährigen Kinder lernen in diesen Wochen viel über ihre eigene Stimme, hohe und tiefe Töne, Rhythmus, Melodie und Takt. - Dabei haben sie erfahren dass sogar "Pausen" Musik sind.

Eigene ganzheitliche Körpererfahrungen zu allen Arten von Musik,- Bewegung mit Anspannungs- und Entspannungsübungen, Tanz und Ausdruck und natürlich immer ganz viel Freude am Tun gibt es bei uns zu erleben.

Wollen sie mal ´reinhören? Sie sind herzlich eingeladen -

Unser Begrüßungslied singen wir für Sie !!!

 

 

 

Musik und Rhythmus ist der Schlüssel zu den geheimnisvollsten und wunderbarsten Plätzen in den Seelen der Kinder. Gerade in der heutigen Zeit, in der der Puls der Welt sehr hoch ist, finden die kleinen Mitmenschen einerseits eine Erdung und andererseits eine fantasievolle Fabelwelt...

Martin Hampe

Förderverein der Kita hatte Osteroder Tafel zu Besuch

Kita Förderverein Spende Osteroder Tafel

Janina Armbrecht, Iris Köster, Kita-Praktikantin Inola Schulze und die Kinder freuten sich, Karin Christiane Oestern (li.) mit kleinen Dingen eine große Freude bereitet zu haben Foto: Bordfeld

Vor zwei Jahren hatte der Förderverein der Kindertagesstätte St. Georg in Eisdorf die Idee, etwas Weihnachtliches für die Kinder auf die Beine zu stellen, deren Eltern die Möglichkeiten der Tafel in Osterode nutzen. Diese Idee griffen sie dieses Jahr erneut auf. Wieder wurden Weihnachtstütchen liebevoll mit leckeren Kleinigkeiten befüllt. Diesmal fuhren Janina Armbrecht und Iris Köster aber nicht in die Kreisstadt, sie luden Karin Christina Oestern, Schatzmeisterin der Tafel, in die Kita nach Eisdorf ein. Die freute sich riesig über die weihnachtlichen Überraschungen, die mit Sicherheit wieder viele kleine Herzen ganz hoch schlagen lassen werden. pb

Licht

"Tragt in die Welt nun ein Licht
sagt allen "Fürchtet euch nicht".
Gott hat euch lieb groß und klein -
seht auf des Lichtes Schein."

Licht

Wenn wir im Morgenkreis in unserer Kita einander das Morgenlicht weiterreichen und uns begrüßen heißt das: wir schenken uns gegenseitig Aufmerksamkeit - wir teilen die Wärme und das Licht der Kerze und begegnen uns mit Wertschätzung.

Besonders in der Adventszeit wollen wir diese Achtsamkeit gern auch nach außen tragen.

Wir teilen untereinander kleine, selbstgebastelte Geschenke, backen Kekse für die Kinder der Osteroder Tafel, teilen Gemeinschaft und Weihnachtsgesänge mit den Senioren aus der Residenz Burgholte und achten auf unser Gegenüber noch etwas sorgsamer als sonst - so wie es uns Jesus in vielen seiner Handlungen zeigte.

Wenn wir es erreichen, dass unsere Kinder wertschätzend und achtsam handeln können sie ein Licht in unserer Gemeinde sein.
So wünschen wir- die Großen und die Kleinen aus der ev. Kita St.Georg - Ihnen allen eine schöne Adventszeit voller Licht und
Wärme und viel Verständnis füreinander.

In Eisdorf sind kleine Kinder auf großen Füßen

Jogginggruppe 01

Eine nicht gerade kleine Zahl von Mädchen und Jungen der Kindertagesstätte St. Georg in Eisdorf hatten sich vorgenommen, zusammen mit Andrea Stewers-Schubert, der Leiterin der Kita, einmal in der Woche für rund eine Stunde das Umland der Einrichtung unter die kleinen Füße zu nehmen und zu joggen. Genau davon bekam Dieter Hildenbrand vom Fitnessstudio Lerbach Wind und machte sich sofort mit Frau Jana sowie Tochter Nicole auf den Weg nach Eisdorf. Weil auch kleine Jogger Durst haben und trinken müssen, sponserte er jedem eine tolle Trinkflasche für richtige Sportler. Außerdem will er die Patenschaft für die Gruppe übernehmen. pb

Seite 19 von 31