Back to Top

Ev. Kindertagesstätte St. Georg Eisdorf/Willensen

   

Auch in diesem Herbst hieß es für die Vorschulkinder wieder: "Ab in den Wald!"

WaldwocheVorschulkinder 01

Am Montag, den 11.09.2017, begann unsere Wald- und Naturwoche, auf die wir so lange schon gewartet hatten. Trotz der wechselhaften Wetterbedingungen fuhren wir Vorschulkinder mit Herrn Schmidt und dem Planwagen von DOLEWO in den Eisdorfer Wald zur "Kirchenholzbude".

Dort haben wir gemütlich auf dem selbstgebauten "Waldsofa" gefrühstückt, gesungen und den "Waldmeister" kennen gelernt.

Wir machten uns auf Abenteuerpfaden auf zum Goldbach, kletterten mit den "Kicherzwergen" über einen selbstgebauten Bewegungsparcour oder lernten mit dem Förster Heiner Wendt, seinem Praktikanten Leon und seinen 2 Hunden viele Waldgeheimnisse kennen.

  • wir haben verschiedene Gräser und Bäume kennen gelernt.
  • Wildspuren entdeckt
  • durften auf Hochsitze klettern
  • sind auf Baumstämmen balanciert
  • und haben zwischendurch einfach mal die Ruhe genossen und den Waldgeräuschen gelauscht.

Am letzten Tag - dem Freitag - machten wir noch einen Abstecher zum "Bauernhof in Beierfelde" und besuchten dort Frau Woyke. Dort durften wir:

  • Hühner, Küken und Gänse streicheln
  • Das Damwild füttern und mutig den Hirsch streicheln
  • Die Schafe auf die Weide führen

Es war eine durchweg gelungene Wald- und Naturwoche. Wir freuen uns schon auf die Nächste im Frühjahr 2018.

WaldwocheVorschulkinder09
WaldwocheVorschulkinder08
WaldwocheVorschulkinder07
WaldwocheVorschulkinder06
WaldwocheVorschulkinder05
WaldwocheVorschulkinder04
WaldwocheVorschulkinder02
WaldwocheVorschulkinder03

Ja in Eisdorf, da sind Kinder noch wichtig!

FruehstueckUnterDenEichen 2017

Unser evangelischer Kindergarten in Eisdorf steht wieder einmal vor einer großen Veränderung. Wenn die Gemeinde Bad Grund dem lang gehegten Wunsch unserer Eltern nach längeren Betreuungszeiten entspricht, könnte unsere Kita St. Georg bald schon eine Ganztagseinrichtung werden.

Das würde bedeuten - mehr Zeit für unsere Kinder von 1 - 6 Jahren; mit Spaß am Spiel und guter pädagogischer Betreuung durch unsere Erzieherinnen. Und für die Eltern - endlich stressfrei zur Arbeit gehen und entspannt am Nachmittag den kleinen Liebling abholen. Ein Gewinn für die ganze Familie.

Alles prima - so weit ! Wäre da nicht der Anbau eines kindgerechten Schlafraumes für unsere Krippenkinder ; der leider sehr viel Geld kostet.

Doch gerade hier zeigt sich einmal wieder, dass Kinder hier in Eisdorf und Willensen einen besonderen Stellenwert haben und das ganze Dorf in Bewegung setzen, wenn "Not am Mann" oder einer Spende ist. So wurde in unserem  letzten Gottesdienst in der St. Georgskirche unter dem Thema "Kleine Hände - Große Hände" aufgezeigt wie wichtig es ist, dass sich "Groß und Klein" im Rahmen ihrer Möglichkeiten wertschätzen und achten sollen, Verantwortung für einander übernehmen und Einander wirklich wahrnehmen. Am Ende des Gottesdienstes wurde in der  Kollekte für unseren Anbau gesammelt.

Auch anschließend beim "Frühstück unter den Eichen" sammelte der Verein DOLEWO unter dem Motto: "Der Kindergarten soll wachsen" den Erlös des Verzehrs und aus dem Verkauf der neuen Eisdorf Postkarten für unseren guten Zweck.

Unterstützt werden wir natürlich auch von unserem Elternbeirat, dem Förderverein unserer Kita und vielen Eisdorfer und Willensener Bürgern,Vereinen und Verbänden, denen unsere Kinder sehr am Herzen liegen. Mit so viel Engagement von so vielen Seiten kann es doch eigentlich nur gelingen. Unsere Allerkleinsten hätten süße Träume in einem kindgerechten Schlafraum auch wirklich verdient.

FruehstueckUnterDenEichen 2017 2

Sommerfest

Sommerfest 20

Die Mädchen und Jungen, welche die Kindertagesstätte „St. Georg" in Eisdorf besuchen, deren Eltern und die Mitarbeiterinnen dieser Einrichtung hatten einen doppelten Grund zu feiern: zum einen wartete das traditionelle Sommerfest darauf, gestartet zu werden, zum anderen war Gesundheitspädagogin Carmen Frisch gekommen, um ganz offiziell das Markenzeichen „Bewegungskindergarten" der Niedersächsischen Turnerjugend zu überreichen.

Bevor sie diese im Harzer Land bislang einmalige Auszeichnung überreichte, ergriff Kindertagesstättenleiterin Andrea Stewers­ Schubert das Begrüßungswort und brachte damit ihre Freude zum Ausdruck, dass so viele Gäste auf dem Gelände der Einrichtung anzutreffen waren. Unter ihnen waren übrigens auch Ortsbürgermeisterin Petra Pinnecke, Katarina von Einem vom TSC Eisdorf und die Vera Klapproth, Präventionsberaterin für Schulen und Kindergärten Südniedersachsen der AOK, die dieses sportliche Projekt auch mit trägt sowie Monika Klapproth, die Delegierte des Trägerverbandes für Kindertagesstätten im Harzer Land. Sie alle hatten Worte der Anerkennung und ein sportliches Präsent mitgebracht.

Die Leiterin rief kurz in Erinnerung, was die Kindertagesstätte, in der im Prinzip „Bewegung" immer schon groß geschrieben wurde, auf die Beine gestellt hatte, um diese Auszeichnung zu erhalten.

Carmen Frisch erinnerte daran, dass dieses Markenzeichen bereits seit zehn Jahren verliehen wird, und dass alle zwei Jahre unter Beweis gestellt werden muss, dass es weiter verwendet werden darf. Darin sahen übrigens Andrea Stewers-Schubert und ihr Team kein Problem, letztendlich haben sie die Kinder und ihre Eltern voll auf ihrer Seite.

Wie fit die Mädchen und Jungen sind, stellten sie mittels von Spaß an der Sache getragenen Gesang und Tanz unter Beweis, was ihnen von Faszination geprägten Applaus einbrachte.

Dann gehörte die ganze Aufmerksam erst einmal der ,,Familienolympiade" mit welcher das Sommerfest eingeläutet wurde. Hierbei galt es zu balancieren, zielgerichtet zu werfen, mit viel Geschick Wasser zu transportieren sowie Luftballone aufzupusten und zum Platzen zu bringen. Dies machte Groß und Klein viel Spaß, denn die Aufgaben konnten nur gemeinsam gelöst werden.

Da warteten aber auch die großen Blumen, welche nie verwelken werden, darauf, neue Besitzer zu finden. Denn mit dem Erlös soll unter anderem eine Indoor-Schaukel finanziert werden. Und die 120Zentimeter großen Blumen dürften jetzt in zahlreichen anderen Gärten ,,erblüht" sein.

Kaffee und Kuchen sowie Grillspezialitäten und gekühlte Getränke stießen aber auch mindestens auf ebenso viel Interesse, was der Absatz zeigte. Ein besonderer Dank galt Dieter Hildenbrandt, vom

„Power Gym" Lerbach, der als Fitnesspartner der Kita zum wiederholten Male die Siegerpreise für die „Olympiade“ sponserte. Alles in allem ein gelungenes Doppelfest. pb

Sommerfest201702
Sommerfest201701
Sommerfest201710
Sommerfest201711
Sommerfest201709
Sommerfest201708
Sommerfest201707
Sommerfest201705
Sommerfest201706
Sommerfest201703

Fotos: Bordfeld

Eisdorf hat eine Bewegungskindertagesstätte

Bewegungskiga 10

Bewegungskiga 11

Seite 7 von 39