Back to Top

Ev. Kindertagesstätte St. Georg Eisdorf/Willensen

   

Ein Elternabend in der Passionszeit: "Tod erleben - Abschied nehmen" wie begleiten wir unserer Kinder?

KitaElternabendTodAbschied

An einem Donnerstag in der Passionszeit kamen interessierte Eltern und Erzieherinnen aus allen 5 Kitas der Gemeinde Bad Grund zu einem gemeinsamen Elternabend an zentralem Ort, dem Rathaus Windhausen, zusammen.

Ein schweres und doch so wichtiges Thema, vor dem sich Niemand verschließen kann, beschäftigte die Teilnehmer und Teilnehmerinnen an diesem Abend.

Unter der Überschrift: "Tod erleben - Abschied nehmen; wie begleiten wir unsere Kinder?" referierte Frau Andrea Brinkmann, Krippenberaterin im Diakonischen Werk und Diakonin, darüber wie Kinder trauern und wie wir, die Großen, sie dabei trösten und unterstützen können.

Dabei sprachen die Anwesenden zunächst über ihre eigenen Trauererfahrungen, Ängste und Sorgen. Frau Brinkmann verwies darauf, dass jeder Mensch gewisse Trauerphasen durchmache und diese wichtig wären zur eigenen Bearbeitung und zum Zurückfinden ins Leben .

Doch sie benannte auch sehr deutlich, dass Kinder anders trauern als Erwachsene. Für Kinder gibt es im Normalfall keine tagelang anhaltende Trauerphase ohne Lachen , ohne die für Kinder so wichtige Bewegung. In ihrem Referat erwähnte Frau Brinkmann die  sog. "Trauerpfützen" in die die Kinder springen, eine zeitlang sehr betrübt sein können und kurz danach auch wieder ausgelassen und fröhlich an ihrem kindlichen Leben aktiv teilhaben können. Dies sollten Erwachsene nicht falsch verstehen. Kinder trauern  eben anders als die Großen, doch darum nicht weniger intensiv.

Mit einer Fragerunde der Teilnehmer und einem üppigen Bücher - und Infomaterial zum o.g. Thema schloss der Abend.

Wir danken Frau Brinkmann noch einmal sehr für die gelungene Veranstaltung, die in diesem Rahmen sicher nicht das letzte Mal stattgefunden hat.

KitaElternabendTodAbschied 02

Unsere Kinderbibelwoche im März "Die Arche Noah"

Kinderbibelwoche 01

In der letzten Märzwoche erlebte unsere Kindertagesstätte wieder einmal eine besondere Kinderbibelwoche. Dieses Mal zum Thema: "Arche Noah".

Unsere Kinder bewegte die aussagekräftige, biblische Geschichte über Noah und seine Familie, die eine Arche bauten und von jedem Tier ein Paar darin einluden, damit sie der großen Flut entgehen, sehr. Gott war einst sehr verärgert über die streitbaren Menschen, die sich nicht untereinander versöhnen wollten.

Auch Kinder kennen Situationen von Streit und Versöhnung und spielten dies in angeleiteten Angeboten immer wieder sehr anschaulich nach. Sie machten sich ihre Gedanken zum Streiten und sich Vertragen und suchten nach Lösungen.

Es gab in diesen 5 Tagen überhaupt im Kindergarten für die Kinder Vieles ganzheitlich zu erfahren. Neues Weltwissen wurde erworben und spielerisch vermittelt.

So erfuhren die Kinder, dass die Frau und der Mann einer Tiergattung zwar einer gleichen Sorte angehören können, aber trotzdem anders benannt werden . (Frau vom Schwein : Sau; Mann vom Schwein: Eber usw.) Während die Einen in unserer Küche Tierkuchen buken, bastelten Andere mit Schere, Kleber und Stift die Arche aus Papier, oder sangen und tanzten Lieder zum Thema. Auch die Spektralfarben des Regenbogens kennt nun fast jedes Kind in unserer Kita. Mit folgendem Gedicht kann man sich dies gut merken. "Rot, orange, gelb, grün und blau - lila zum Schluss, dass weiß ich genau."

Der Höhepunkt unserer Kinderbibelwoche aber war wieder unsere Andacht am Freitag in der St. Georgskirche. Alle Anwesenden mit Pastor Teicke, unserer Deligierten vom Trägerverband  Frau Klapprodt, den Erzieherinnen und natürlich den Kindern aus allen 3 Gruppen sangen und spielten die Geschichte in einem Stehgreifspiel nach.

Am Ende gingen alle mit dem schönen Bild des Regenbogens und Gottes Versprechen, die Menschen nie mehr allein zu lassen nach Hause.

KinderbibelwocheArcheNoah01
KinderbibelwocheArcheNoah09
KinderbibelwocheArcheNoah07
KinderbibelwocheArcheNoah08
KinderbibelwocheArcheNoah06
KinderbibelwocheArcheNoah05
KinderbibelwocheArcheNoah04
KinderbibelwocheArcheNoah02
KinderbibelwocheArcheNoah03

"Die evangelischen Kitas der Gemeinde Bad Grund - Wir bilden uns für Ihre Kinder weiter!"

ErsteHilfe

Im Turnus von 2 Jahren bilden sich unsere Erzieherinnen in einer Erste Hilfe Schulung für Kinder fort.

Bei theoretischen und praktischen Übungen werden sowohl Maßnahmen zur Wundversorgung, Hilfe bei Verbrennungen, Vergiftungen und auch das richtige Verhalten bei Unfällen in der Kita und anderswo gelehrt.

Sie Sanitätsschule "Oliver Blake" übernahm in diesem Jahr die Schulung für die päd. Mitarbeiterinnen in unserer Kindertagesstätte und der Kita in Badenhausen.

In dem angehenden Lehrer Eike Nöhre fanden wir einen  kompetenten Mitarbeiter der Sanitätschule vor, der sowohl als Feuerwehrmann als auch als aktiver Sanitäter und Fahrer eines Einsatzwagens viele praktische Anregungen und Tipps für uns bereit hielt.

Und obwohl Niemand von uns je in eine Lage kommen möchte wirklich lebensnotwendige Erste-Hilfe leisten zu müssen, fühlen wir uns nach diesem Kurs für den Alltag und auch den möglichen Ernstfall sehr gut vorbereitet.

ErsteHilfeKurs009
ErsteHilfeKurs008
ErsteHilfeKurs007
ErsteHilfeKurs006
ErsteHilfeKurs005
ErsteHilfeKurs004
ErsteHilfeKurs003
ErsteHilfeKurs001
ErsteHilfeKurs002

"Einfach Spitze! - dass du da bist" Frau Ruthe

KitaAndacht 01

Schön, dass Melissa Ruthe seit kurzer Zeit als neue Erzieherin in der Regenbogengruppe in unserer Kita arbeitet.

Wir freuen uns über eine junge, kompetente, fröhliche Frau, die es versteht wertschätzend und liebevoll mit unseren Kindern jede Hürde des Kindergartenalltags zu meistern.

Dies ist Grund genug,für uns als kirchliche Einrichtung, diesen Anlass in einer Andacht und in unserer St. Georgskirche zu feiern.

Gemeinsam mit den meisten Kindern und Erzieherinnen unserer Kita, Frau Klapprodt und natürlich Pastor Teicke, der die Segensworte sprach, genossen wir diesen feierlichen Augenblick.

Das war  - "Ein fach Spitze und ein Gänsehautmoment " für uns Alle.

KitaAndacht 02

Seite 9 von 40